Cayenne macht ihrer Besitzerin sehr viel Freude und ist ein richtiger Sonnenschein


Hallo,
Anbei wollten wir euch ein paar Bilder vom
lieben Diego schicken. Haben ihn nun seit Ende August und Er hat sich sehr gut an die
Neue Umgebung gewöhnt. Er ist sehr verschmust und kann sich in unseren Garten gut austoben


Hallo ihr lieben,  hier wieder ein paar Fotos von Isa


 

Dankeschön für Jackson. Mehr kann ich nicht sagen. Er ist ein traumhaft lieber und anhänglicher Kerl, der alles mit bedingungsloser Liebe annimmt. Beim Essen ist er nicht verwöhnt. Billiges Futter ist ihm lieber, als das AlmoNature von meinen beiden anderen Miezen. Aber Hunger hat er immer, was er mich auch lautstark wissen lässt.

 

:-)

 

Und wenn Schlafenszeit ist, kommt er mit Galopp in's Bett und lädt sich verwöhnen. Kuscheln mit der neuen Mama ist das Schönste. 

 

 

 

Anfangs waren die beiden anderen Katzen furchteinflößend, aber hinter Mama verstecken hilft. Jetzt ist das Mädchen schon ganz in Ordnung, aber der andere Kater... ohohoh. Der will immer so wild spielen und da hab ich sooo viel Bammel, dass ich gleich wieder zu Mama lauf oder nach ihr schrei.:-) :-)

 

Aber es wird schon besser. Soviel Angst hab ich nimmer. Nur Besuch ist mir nicht geheuer. Da geh ich lieber.

 

Jackson geht es blendend. Den Ausflug zum Tierarzt für die letzte Impfung haben wir auch schon gemeistert.

 

Vielen Dank nochmal an Euch. 


Herzliche Sonntagsgrüße und noch drei Fotos mit Mika, der genauso gern spielt wie kuschelt: gelungene Integration, scheint's ;)

 

Obwohl er einen schönen eigenen Kratzbaum hat, den er auch benutzt, kommt er zum Nachmittags-Nickerchen zu meiner Frau aufs Bett und nachts zu mir. Als Waisenkind versucht er an uns Menschen den Milchtritt und Saugen.

 

Ich finde, dass er ein bisschen wenig isst, obwohl wir sein Trocken- und Nassfutter schon gewechselt haben. Meine Frau sieht ihn trotzdem wachsen von Tag zu Tag…Abwarten!

 

Bis ein anderes Mal wieder, eine gute neue Woche wünschen wir Ihnen

 


Das erste Starfoto von Mika...


leider haben wir sehr traurige Nachrichten…vor zwei Wochen, am 17.08.2017 mussten wir unseren geliebten

 

Findus (ehemals Odin) über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

 

 

 

Findus hatte vor 8 Wochen einen schweren Autounfall, dabei wurde er sehr stark am Kopf verletzt.

 

Nach 4 Tagen Aufenthalt in der Tierklinik in Furth i.Wald ging es ihm dann wieder stetig besser und war in

 

unseren Augen wieder ganz der alte J

 

Vor drei Wochen dann der Schock…Findus konnte seinen Mund nicht mehr öffnen. Nach einer Woche täglichen

 

Tierarztbesuchen und etlichen Versuchen sein Kiefer zu öffnen, blieb mir (nachdem er nicht mal mehr fressen konnte),

 

leider keine andere Möglichkeit mehr als ihn zu erlösen…

 

 

 

Findus war so eine tolle Katze und hat sich hier bei uns super eingelebt…leider war unser treuer Freund aber

 

auch furchtlos und tollpatschig…und liebte seinen Freigang über alles.

 

Die Beschreibung mit der ihr Findus damals vermittelt habt (anhänglich wie ein Hund) traf zu 100% auf ihn zu.

 

Findus ging sogar mit uns spazieren J

 

Ein liebevolleres Wesen ist glaube ich schwer zu finden. Einen größeren Schmuser zu finden ist wahrscheinlich fast unmöglich.

 

Findus war hier „jedermanns“ Katze…die ganze Nachbarschaft liebte ihn und er wird bei uns allen schmerzlich vermisst.

 

 

 


Hallo, guten Morgen, liebe Tierfreunde!

 

Mika hat uns so einen schönen Nachmittag gestern, am Abend und schon einen tollen Sonntagvormittag beschert! Wir sind Beide hin und weg!

 

Mika hat sofort sein Fresschen gefunden in der Küche, das Katzenklo auf Anhieb benutzt (Stuhl völlig okay), spielt nach Erkundung der ganzen Wohnung so lebhaft, wie eine Katze nur spielen kann und lässt sich in seinen Ruhepausen total entspannt beschmusen und auf dem Arm wiegen wie ein kleines Kind: genüsslich macht er dabei die Augen zu…

 

Wir sind also ganz glücklich, dass wir ihn gestern gleich mitnehmen konnten und möchten Ihnen noch einmal Dankeschön sagen, dass Sie ihn gerettet und liebevoll aufgepäppelt haben!!

 

Viele Grüße und einen guten Sonntag trotz der vielen Arbeit, die Sie auch heute im Heim haben werden, wünsche Ihnen

 


Hei,
Ich dachte mir ich könnt euch nochmal ein paar Bilder von Jacky schicken sie ist schon um einiges gewachsen und hat auch schon ihre ersten entdeckungstouren hinter sich :) sie war zwar noch nicht alleine draußen aber mit uns


Hallo an das Team des Tierheims,

 

im Anhang befinden sich die gewünschten paar Bilder von Lilly und Minnie.

Sie haben sich super eingelebt. Sie sind richtige schmustige Rabauken geworden.

 

Wir sind sehr froh das wir sie haben J



ich bin jetz seit 1.5 Jahren hier und fühle mich richtig wohl und zeige auch schonmal allen wo es lang geht :) Mit meiner Freundin Kira gehe ich auch durch dick und dünn, ich mag sie richtig gerne und sie mich auch!
Auf meine Herrchens habe ich mich richtig geprägt und beschlagnahme sie für mich allein, bin auch manchmal eifersüchtig, wobei ich aber vor fremden Menschen immernoch eine riesen Angst habe und mich verstecke oder verteidige.
Aber im großen und ganzen lasse ich es mir richtig gut gehen hier :) <3 Anbei ein paar Bilder von mir!

Liebe Grüße die kleine Rosa, jetz große Minnie :)


Hallo einen schönen guten Tag , hier wieder ein paar Fotos von Isa sie hat sich gut eingelebt und ist mit unserem Sohn ein Herz und eine Seele geworden


Hei 😊

am Samstag hab ich Minka(jetzt Jacky) von euch geholt, sie hat sich schon super eingewöhnt und versteht sich auch gut mit meinem anderen Kater und er mit ihr.

Wie gesagt ein paar fotos von ihr


Hallo liebes Tierheim-Team,

 

 

 

hier ein paar Fotos von mir, nachdem ich mich schon eine Weile nicht mehr bei Euch gemeldet habe.

 

Den Balkon hab ich jetzt auch endlich erobert und geniesse dort die Sonne, die Aussicht und die frische Luft.

 

Meine besonderen Qualitäten habe ich meiner neuen Familie erst nach und nach gezeigt, meine Aufgaben hier als Hausmeister erledige ich meiner Meinung nach sehr gut:

 

Bei Sonnenaufgang mach ich solange meinen Weckruf, bis das Frauchen mir was zu fressen gibt, damit ich weiterschlafen kann.

 

Wenn es dann endgültig Zeit zum Aufstehen ist, schmuse ich laut schnurrend meine Familie im Bett wach, damit sie nicht zu spät in die Arbeit und in die Schule kommen. Auf Frauchen`s Rücken mache ich sogar Thai-Massage. Das kann ich gut sagt sie :-) Danach lege ich mich aufs Sofa und beobachte alles, bis ich wieder einschlafe. Frauchen hat mir den Zweitnamen Batman verpasst, weil sie findet, daß ich von hinten aussehe als hätte ich ein schwarzes Cape um. Das sieht man sehr gut auf dem letzten Foto, auf dem ich nach draussen auf den Balkon schaue.

 

Wenn Frauchen von der Arbeit kommt, gibt es für mich und meine Katzenkolleginnen Stangerl. Das ist mein täglicher Extra-Bonus, auf den ich mich sehr freue.

 

Bald hab ich ja schon wieder Einsatz, wenn meine Menschen abends auf dem Sofa liegen, muß ich wieder ganz viel schnurren und schmusen. Leckerlis müssen verdient sein :-)

 

Viele Grüße von

 

Felix und seiner Familie

 


Hay ihr Lieben  :) 

 

Kimberly (ehemals Lisl) hat seid über nem halben Jahr eine Kameradin an ihrer Seite beide haben sich gleich verstanden. Kimberly hatte damals für die kleine richtige Mutter Gefühle entwickelt. Wir lieben sie über alles und würden sie gegen nichts auf der Welt eintauschen. Sie ist immer noch die kleine süße wie sie fast vor 1 Jahr schon war nur das sie durch maxi ein wenig ruhiger geworden ist. Als ich beide mit anderen 2 Katzen zusammen getan hatte war ich auch sehr erstaunt das sie sich auch gleich verstanden haben. Kimberly und maxi sind immer zusammen auf Entdeckungstour sie sind unzertrennlich. Sie lieben sich einfach.

 

 

Vielen lieben dank an euch ❤ 

 


Isa ist eine sehr liebenswürdige Katze auch unsere Kater Rocky toleriert sie noch aus der Ferne aber es gibt keinen Streit . Sie weicht uns nicht mehr von der Seite selbst in die Dusche würde sie uns folgen wenn es nicht so Nass wäre 😂😂

 


Wollten uns mal melden, haben letztes Jaht den Kater Rodriquez von ihrem tierheim geholt.
Sind sehr glücklich mit ihm, ihm geht's super hat sich toll eingelegt und ist uns sehr ans Herz gewachsenen.

Hier noch ein paar Bilder von ihm


Jetzt bekommt er noch einen Freund zum spielen dazu.

Er ist einfach ein total lieber Kerl und jeden Tag dankbar.


Hallo liebe Tierheim- cruw

 

Ich wollte mich Mal melden,

 

In meinem neuem Haus fühle ich mich sehr wohl, darf jeden Tag nach draußen und gehe auch mit der Mitbewohnerin Namens Trixi spazieren jeden Morgen und Abend,

 

Tages über fange ich Mäuse oder schlafe oder spiele 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Kater Jimmy :)

 


Vier Katzen, in Pose auf ein Bild zu bringen

 

Mag wohl einem Starfotographen gut gelingen

 

Aber mit Phantasie kann man doch sehen

 

Wie vier Chamer Katzen neue Wege gehen

 

Fanny, war die erste hier

 

Da besteht Madame auch drauf -  ist alles ihr Revier

 

Da Theo,kam einst sterbenskrank,

 

durch liebe Spenden – Gott sei Dank –

 

er die Bestrahlung gut gemeistert

 

und jetzt mit seinem jugendlichen Charme uns hier begeistert

 

und weil es genügend Platz hier gibt

 

nimmt man noch zwei arme Geschöpfe schnell  mal mit

 

die Elli , ist den ganzen Tag versteckt

 

die Maus sich erst bei Sonnenuntergang reckt

 

der Otto, ist gern mit dabei

 

die Hunde sind ihm fast schon einerlei

 

hat er doch noch nie die Wiese gespürt

 

und den Duft des Waldes inhaliert

 

gemeinsam spazieren wir alle abends durch die Gegend

 

und freuen uns eines wahren Katzenlebens

 


 

Möchte mich mal wieder melden.

 

Sind vor 14 Tagen umgezogen.

 

Habe mich eigentlich mit der Jenny gut eingelebt.

 

Es ist natürlich aufregend da das Haus über 2 Stockwerke geht.

 

Da gibt es viel zu erkunden.

 

Der Micky ist ein alter Schmusebär.

 

Sind froh das wir ihn geholt haben.

 

Melden uns wieder.

 


Hallo liebe Tierheim-Crew,
 
ich bin’s mal wieder, Mia (ehm. Leonie)
Nun ist es schon knapp ein halbes Jahr her, seit ich bei euch mein Köfferchen gepackt habe und bei meiner Familie einziehen durfte.
Mittlerweile habe ich mich natürlich super eingelebt.
Meine Menschen waren euch ja schon mal besuchen und haben Frau Kraus persönlich von mir berichtet. Nun möchte ich mich natürlich selbst mal wieder bei euch melden.
 
Bei meiner Familie geht es mir super!
Ich bekomme hier die volle Aufmerksamkeit und bin der absolute Mittelpunkt im Alltag meiner Lieben.
Wenn ich wieder meine 5 Minuten bekomme, sause ich wie eine Wilde (=Frauchens Aussage) durch die Wohnung. Ich spiele super gerne Fang- und Jagdspiele.
(3-mal dürft Ihr raten wer hier immer! gewinntJ)
 
Seit meinem letzten Bericht hat sich aber trotzdem noch einiges  geändert.
Mein Lieblingsschlafplatz hat sich mittlerweile von den Couchlehnen, auf Herrchen's, oder Frauchen's Bauch, Rücken oder Beine verlegt.
Da ist es schließlich auch vieeeel bequemer und man wird ordentlich gekrault und beschmust.
Ich krieg hier sogar ganz viele Küsschen.
Manchmal sagen die Menschen zu mir auch wir haben dich soo lieb, Mia.
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube das ist was ganz schönes, oder?
 
Neulich war mein Frauchen leider ziemlich krank, aber ich bin ja eine brave und verantwortungsbewusste Mietze und habe mich natürlich ordentlich um Frauchen gekümmert und Sie gewärmt, damit sie schnell wieder gesund wird.
(War dann aber doch ziemlich anstrengend, so als Krankenschwester-Mietze, da musste ich mich danach auch richtig ausruhen (siehe Bild)
 
Ansonsten habe ich hier natürlich auch alles und alle bestens im Griff J
Einen Wecker um morgens pünktlich aufzustehen, braucht hier keiner mehr.
Das übernehme Ich ! J
Will ja schließlich auch mein Frühstück haben und einer muss ja hier aufpassen, dass Geld verdient wird. Ich bin nämlich noch zu jung zum arbeiten.
 
Wenn meine Lieben dann von der Arbeit nach Hause kommen, warte ich an der Tür und hole Sie ab.
Dann wird erst mal richtig begrüßt und geschmust, bevor die hier sich was zu essen machen dürfen.
 
Ich bin sehr glücklich hier und unglaublich dankbar, dass meine Menschen damals zu Euch ins Tierheim gekommen sind um einer Katze ein neues, liebevolles zu Hause zu schenken.
Ohne angeben zu wollen, muss ich sagen da habe ich schon den Jackpot gezogen.
 
Beim Tierarzt waren wir auch schon und ich bin kerngesund, es wurden nur meine Zähnchen frisch aufpoliert.  Der Doc sagte sogar, dass ich eine große Katze bin und richtig hübsch.
 
Irgendwie sind alle ein bisschen verliebt in mich, aber damit komm ich klar J
 
Meine Dosenöffner haben euch wieder ein paar Bilder von mir beigefügt.
(Mittlerweile bin ich richtig fotogen geworden und lasse mich gerne ablichten)
 
Grüßt mir die andren Mietzen und Tierchen bei euch und flüstert Ihnen zu,
dass jedes einzelne sicher bald ein so tolles Zuhause finden wird.
 
Viele liebe Grüße auch von meinen Menschen,
und ein freundliches Miau
Eure Mia  🐾 🐾
 

 


Hallo, ich bin es, der Felix, wollte mich mal wieder melden!

 

 

 

Wie ihr seht, habe ich schon eine neue Freundin gefunden, ich bin hier der Hahn im Korb bei den zwei Katzendamen. Ich glaube, die mögen mich alle beide und ich mag natürlich auch alle beide. Lucky wollte noch nicht mit mir aufs Bild, aber irgendwann schaffen wird das auch noch! Auf dem ersten Foto bin ich komplett tiefenentspannt, aber ich kriege alles mit, braucht ihr nicht glauben, daß sich hier einer vorbeischleichen kann!

 

Viele Grüße

 

vom Felix

 

 

PS: Bin immer noch sehr vorsichtig, aber ich bin gleichzeitig auch ein richtiger Kampfschmuser und verspielt wie ein junger Kater, topfit und sportlich!


Hallo liebes Tierheim-Team!

 

Hallo hier meldet sich Lady, die seit Ende Januar ein neues Zuhause hat. Schöne Grüße von hier aus. Wie man sieht, fühle ich mich sehr wohl bei meinen neuen "Dosenöffnern". Gerne sitze ich an Orten, wo ich nicht sein sollte ;-) wie man an den Fotos sieht. Ich werde von meinen Dosenöffnern den ganzen Tag verwöhnt. Abends sitze ich gerne auf dem Schoss meines Frauchens und schaue mit ihr fern. Ich liebe meine neue Familie.

anbei ein paar Fotos von Felix in seinem neuen Zuhause.

 

Unsere Fortschritte: Heute früh habe ich die drei Futterschüsseln im Abstand von einem halben Meter aufgestellt und unsere "Alten" haben gefressen, ohne Felix anzufauchen...er ist ein ganz lieber Kater, das merken die beiden bestimmt auch. Fluffy sitzt mittlerweile schon auf dem Bett und er darunter, also schon ganz nahe...sobald ich ein Foto von den Dreien zusammen habe, schicke ich es weiter!


Hallo, wir sinds die Familie Fischer - Reichersdorfer.

Unsern Leo durften wir am 10.2 mit nach Hause nehmen und er hat sich mittlerweile auch sehr gut eingewöhnt.
Vielen Dank nochmal für Alles, ihr leistet super Arbeit!!


Anbei ein Bild von der kleinen Pamina bei uns in Tiefenbach.


Hallo liebes Tierheim-Team,

unser Mütze (vorher Ren) hat sich bei uns bereits bestens eingelebt und eingewöhnt. Schon auf der Heimfahrt fühlte er sich recht wohl und gab keinen Mucks von sich. Auch zu Hause hat er sich mit seinen beiden neuen "Geschwistern" Mimi und Socke von Anfang an recht gut vertragen.
Wie all unsere Katzen hat er bereits am ersten Tag gemerkt, dass "Bett" viel weicher ist als "Boden".


Cheyenne, unser Sonnenschein nur spielen und schmusen


Hallo ihr lieben,
Ich wollte mich mal melden und euch sagen, dass ich mich in meinem neuen Zuhause sehr gut eingelebt habe, meine neue Freundin "Mäde" ist auch stets an meiner Seite , sodass mir nie langweilig wird!

Ich und meine Familie wünschen euch ein schönes Jahr 2017, dass viele viele Fellnasen ein tolles und wohlbehütetes Zuhause finden!!!

Euer Ferdl 🐾


Ich heiße Momo und bin bei Fam. Aschenbrenner zuhause.
Ich bin kugelrund und kerngesund.

 


 

Hallo liebe Pflegemamis,

 


hier meldet Sich Leonie, ich heiße jetzt aber Mia. :)

 

Entschuldigt, dass ich mich nicht früher gemeldet habe, aber ihr wisst ja wie das ist, wenn man in ein neues Zuhause kommt.

 

Es ist alles so aufregend, spannend und neu für mich, dass ich bisher einfach nicht zum Schreiben meines Berichtes gekommen bin, aber das versteht ihr sicher :)

 

Jetzt über Weihnachten habe ich mehr Zeit und kann euch erzählen, wie es mir seit meinem Auszug bei euch am 18.11.2016 ergangen ist.

 

Die Autofahrt fand ich anfangs gar nicht toll.

 

Schließlich wusste ich ja nicht wohin die Rappelkiste fährt.

 

Ich habe mich aber schnell von Frauchen beruhigen lassen.

 

Zuhause angekommen habe ich mich nicht lange bitten lassen, bin aus der Transportbox geflitzt und gleich mal auf Erkundungstour durch die Wohnung gegangen.

 

Die ersten 24 Stunden waren sehr aufregend.

 

Ich habe hier sehr, sehr viel Platz.

 

So ein großes Revier muss natürlich ordentlich begangen und ausgekundschaftet werden.

 

Mittlerweile kenne ich mein Reich natürlich fast auswendig und habe mich sehr gut eingelebt.

 

Diese „Kratzbäume“ fand ich anfangs etwas merkwürdig - und hab die erst mal ignoriert.
Man muss es ja nicht gleich übertreiben (auf der Couchlehne liegt es sich doch auch ganz bequem)

 

Inzwischen sind die „Kratzbäume“ und ich uns aber ganz grün und ich klettere gerne bis ganz nach oben -so hat man schließlich den besten Überblick über das Revier-, benutze sie ganz brav zum Krallen wetzen oder liege in einer der Höhlen.

 

Leider bin ich auf viele Geräusche (normale Alltagsgeräusche)
noch sehr schreckhaft.

 

Auch zu schnelle Bewegungen mag ich nicht.

 

Meine Menschen vermuten, dass ich vor meiner Vermittlung schlechte Erfahrungen gemacht habe oder so was nicht kennengelernt habe.

 

Sie haben hier aber sehr viel Geduld mit mir.

 

Also werden wir das schon meistern.

 

Ich lerne jeden Tag dazu und taue immer mehr auf.

 

Frauchen sagt sogar, dass ich manchmal eine richtige Prinzessin bin, weil ich oft so durch die Wohnung stolziere, als ob ich schon immer hier gewesen wäre ;)

 

Sie sagt aber auch, dass ich eine brave, liebe und ein echter Glücksgriff bin.

 

Das Service orientierte Fachpersonal (Familie) habe ich natürlich schon geschult und trainiert.

 

Es läuft alles prima! Angefangen bei der Fütterungszeit bis hin zum Kuscheln, muss schon sagen gutes Personal ist schwer zu finden ;)

 

Abends liegen wir drei gerne zusammen auf der Couch. Damit es so richtig gemütlich wird, muss ich aber immer erst die Decke richten
-das Personal macht das einfach zu schlampig -
Gut, dass ich den Milchtritt noch einwandfrei beherrsche, denn selbst ist die Mietz :

 

Mittlerweile habe ich mich zum „PAPA-KIND“ entwickelt und liege sehr gerne zwischen seinen Beinen auf der Couch.

 

Frauchen sagt dazu immer, dass sich da zwei nicht gesucht aber trotzdem gefunden haben.

 

So Leute ich muss jetzt leider los, die Zweibeiner wollen wieder irgendwas mit so nem Clickerdings mit mir anstellen.

 

 

 

P.S Ich danke euch für eure Pflege und Liebe vor der Vermittlung in diese tolle Familie.
Hier geht es mir sehr gut und ich möchte natürlich nicht mehr umziehen.

 

 

 

Meine Menschen haben Fotos von mir beigefügt, auf denen Ihr ein paar Einblicke in mein neues Leben bekommt.

 

 

 


viele Grüße aus meinem neuen Zuhause. Ich lebe mich langsam ein und bin schon viel entspannter geworden. Heute Morgen hat mich meine neue Mami gebürstet. Das hat mir gut gefallen, ich habe leise geschnurrt und ihr immer die Seite zugedreht, die sie gerade bearbeitet hat. Nur als sie angefangen hat, meinen schönen buschigen Schwanz zu kämmen, ist es mir zu viel geworden. Da habe ich mit der Schwanzspitze hin und her gezuckt und sie hat auch gleich aufgehört.
Die erste Zeit habe ich mich verständlicherweise etwas zurückgezogen, ist ja alles neu für mich gewesen. Auch jetzt suche ich mir noch gern einen Unterschlupf, wenn ich unsicher bin, aber ich liege schon oft auf dem Bett oder Papis Massagesessel und lasse mich streicheln. Nachts drehe ich dann so richtig auf: da flitze ich mit meinen Bällchen durchs Zimmer und frage laut maunzend, ob niemand Lust hat mitzuspielen.
An meine Hausgenossen habe ich mich nämlich auch schon einigermaßen gewöhnt. Wir sind alle ziemlich neugierig aufeinander, aber wenn es mir zu viel wird oder sich jemand an meinem Fressen vergreifen will, verschaffe ich mir mit einem Pfotenschlag Respekt. Man muss sich ja nicht alles gefallen lassen :-)
Unser Haus hat dicke Wände, so kriege ich zum Glück nicht viel davon mit, wenn der Gerd (Mamis Yorkie) mal wieder seine tollen fünf Minuten hat. Papi und ich sind uns einig, dass er ein kleiner Stinker ist, aber Mami lässt nichts auf ihren "Gerti" kommen. Trotzdem bin ich nicht eifersüchtig auf ihn, denn wenn ich schmusen will, nimmt sie sich immer für mich Zeit.
Letzten Samstag habe ich ihr allerdings einen großen Schreck eingejagt: Ich hatte mich nämlich so gut versteckt, dass weder sie noch der Papi mich finden konnten, obwohl sie das ganze Haus nach mir abgesucht haben. Abends bin ich dann wieder hervorgekommen, aber mein superklasse Versteck verrate ich ihnen trotzdem nicht :-) Dennoch sollte ich diesen Streich vielleicht nicht zu oft wiederholen. Mami hat schon angedroht, dass sie mir sonst ein Halsband mit Glöckchen verpasst, und das würde doch ziemlich albern aussehen, nicht wahr? Wo ich doch so ein großer stolzer Kater bin. Das könnt ihr auch auf den Bildern sehen. Mami sagt, ich bin ein richtiges Fotomodell.

 

Liebe, liebe Grüße an euch und alle Tiere im Tierheim von eurem Caesar, Isabell und Chris